• Österreichischer Markendialog
  • Markenerfolg statt Marken-Burn-out

    21. November 2013
    Renaissanceschloss Schallaburg/Nö

  • Präsentation der aktuellen Markenstudie 2013

    Die Entwicklung von Marken im Umfeld einer anhaltenden Krise

  • Markenschutz-Praxis

    Brand-Know-How statt Markenklau

  • Österreichischer Markendialog
  • Brand-Storytelling

    Warum Marken Geschichten erzählen

  • Emotional Branding

    Messeerlebnis versus Markenerfolg

  • Brand-Publishing

    Markenkommunikation kennt (k)ein Wochenende

  • Österreichischer Markendialog
  • Rebranding

    W24 – Mein Wien rebranded

  • Marken-Controlling

    Markenführung und Brand-Controlling statt Marken Burn-out

Markenerfolg statt Marken-Burn-out

Am 21. November 2013 ging der zweite Österreichische MarkenDialog am Renaissanceschloss Schallaburg über die Bühne – geboten wurde geballtes Expertenwissen über Trends der Gegenwart und Zukunft,  die Entwicklung von Marken sowie Know-how und Einblicke in den Markenführungsalltag.

Der 2. Österreichische MarkenDialog® wurde vom Institut für ganzheitliche Markenbewertung initiiert, um eine Informations- und Präsentationsplattform zu etablieren. So bot er auch in der zweiten Auflage EntscheidungsträgernInnen und potentiellen PartnernInnen die ideale Basis zum Networking auf hohem Niveau. Bei der Markenführungstagung trafen sich MarkeninhaberInnen, MarkenbewerterInnen, UnternehmensberaterInnen sowie Markenstrategen, Design-Agenturen und Spezialisten aus dem Verpackungsbereich, MarketingleiterInnen und UnternehmerInnen – kurz gesagt: Alle, die den Wert von Marken für den zukünftigen Erfolg und die Effizienz ihres Unternehmens schätzen.

Programm 2013
13:00-14:00Presse-Gespräch
Eintreffen und Registrierung der TeilnehmerInnen
14:10-14:20Begrüßung und Einführung
14:20-14:35Die Entwicklung von Marken im Umfeld einer anhaltenden Krise –
Präsentation der aktuellen Marken-Studie

Dkkfm. Laurentius J. Mayrhofer, DIE MarkenWertExperten
Marken“Dialog – Experten-Talk zum Thema
14:35-14:50Brand-Know-How statt Markenklau
Dr. Friedrich Rödler, Präsident des Österreichischen Patentamts
Marken“Dialog – Experten-Talk zum Thema
14:50-15:05Networking-Pause
15:05-15:20Brand-Storytelling – Warum Marken Geschichten erzählen
Andras Köszegi und Dr. Zsuzsanna Trunk, BrandTrend Ungarn
Marken“Dialog – Experten-Talk zum Thema
15:20-15:35Emotional Branding – Messeerlebnis vs. Markenerfolg
Günther Schindler, Geschäftsführer SYMA System GmbH
Marken“Dialog – Experten-Talk zum Thema
15:35-15:50Networking-Pause
15:50-16:05Brand-Publishing – Markenkommunikation kennt (k)ein Wochenende
Roland Bürger – Verlagsleitung Weekend Magazin W/NÖ/Bgld
Marken“Dialog – Experten-Talk zum Thema
16:05-16:20W24 – Mein Wien rebranded
Marcin Kotlowski – CEO vom Fernsehsender W 24
Marken“Dialog – Experten-Talk zum Thema
16:20-16:35Markenführung und Brand-Controlling statt Marken Burn-out
Dkkfm. Manfred Enzlmüller, Institutsgründer DIE MarkenWertExperten
Marken“Dialog – Experten-Talk zum Thema
anschl.Networking

Die Vorträge

Die Entwicklung von Marken im Umfeld einer anhaltenden Krise

Präsentation der aktuellen Markenstudie 2013

In der im Juli und August 2013 durchgeführten Erhebung beschäftigte sich das Institut für ganzheitliche Markenbewertung „DIE MarkenWertExperten“ damit, welche Erfahrungen österreichische Unternehmen mit der Steuerung und Entwicklung ihrer Marken derzeit machen. Österreichweit wurden über 300 Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Dienstleistung, Handel und Werbeagenturen befragt. Gleichzeitig wurde die selbe Erhebung in Kooperation mit „BrandTrend“ für Ungarn durchgeführt. Der Vortrag zeigte die Trends der Studie auf und gibt Antworten auf folgende Fragen:

  • Welche Strategien verfolgen die Unternehmen für ihre Marken?
  • Wie hoch ist das derzeitige Burn-out-Risiko für österreichische und ungarische Marken?
  • Welche Maßnahmen werden ergriffen, um die eigene Marke erfolgreicher zu machen?
  • Welche Unterschiede weisen die Erhebungen in Ungarn und Österreich zueinander auf?

Laurentius Mayrhofer, Institut für ganzheitliche Markenbewertung

Der Vortragende

Laurentius Mayrhofer ist Geschäftsführer des Institutes für ganzheitliche Markenbewertung „DIE MarkenWertExperten“, Unternehmensberater und Grafikdesigner. Der diplomierte Kommunikationskaufmann, seit 2000 selbständig tätig, arbeitet als Marketing-Coach und sitzt im Entscheidungsgremium des Österreichischen Werberats.

Markenschutzpraxis

Brand-Know-How statt Markenklau

Tausende Marken werden jedes Jahr im Österreichischen Patentamt zur Registrierung angemeldet. Neben den nationalen Schutzrechten werden von Markeninhabern auch verstärkt europaweite und internationale Eintragungen ihrer Markenzeichen angestrebt.

Österreichische InnovatorInnen nützen zunehemendauch die Möglichkeiten des Markenrechts, geistiges Eigentum im globalisierten Umfeld vor Trittbrettfahrern und Markenpiraterie zu schützen. Informationen für die Anmeldung von Marken, Tipps zur umfangreichen Markenrecherche und wie Sie immaterielle Werte markenrechtlich schützen können, verrät Dr. Friedrich Rödler pikant und praxisnah in seinem Vortrag.

Dr. Friedrich Rödler

Der Vortragende

Dr. Friedrich Rödler ist seit 2005 Präsident des Österreichischen Patentamts und Mitglied des Präsidiums des Verwaltungsrats der Europäischen Patentorganisation.

Brand-Storytelling

Warum Marken Geschichten erzählen

Unternehmen setzten sich zunehmend mit der emotionellen Beeinflussung der Konsumenten, die über Markeninhalt bzw. Geschichten über die Marke und ihren Ursprung erfolgt, auseinander. Monotone Wiederholungen von Werbe-Messages mit immer höheren Medienbudgets haben sich für den Aufbau von loyalen Konsumentenkreisen für eine Marke als wenig erfolgsbringend herausgestellt; die Glaubwürdigkeite einer Marke – egal ob Personal-Brand oder Unternehmensmarke – steht und fällt mit mit dem Wissen, woher man kommt und warum man etwas tut.

Jede Marke hat ihre eigene Geschichte. Durch die Digitalisierung bzw. durch die Änderung der  Medienkonsumation können diese Geschichten durch neue, transmediale Kanäle zum Publikum kommen. Und Markengeschichten werden nicht mehr nur vom Unternehmen sondern von den Markenanwendern zu gleichem Grad mitgeformt. In seinem Vortrag zeigt András Kőszegi Wege auf, um mit Hilfe von Marken-Geschichten Kunden und Interessenten aufs Neue zu begeistern.

Dr. Zsuzsanna Janosy-Trunk und Andras Köszegi
Dr. Zsuzsanna Janosy-Trunk und Andras Köszegi

Die Vortragenden

András Kőszegi, früher Kommunikationsdirektor und  Mitbegründer des ungarischen Wirtschaftradios, gründete gemeinsam mit Dr. Zsuzsanna Trunk das Unternehmen BrandTrend. Damit führen die beiden in Ungarn eine der bedeutendsten Medienplattformen und beraten die Top-Marken Ungarns in den Bereichen der Markenentwicklung und -positionierung. An der Budapester Kommunikations- und Business Hochschule ist der Markenberater Lehrbeauftragter und Leiter der Fachrichtung Corporate Social Responsibility.

Emotional Branding

Messeerlebnis versus Markenerfolg

Ein stimmiger Markenauftritt und die eindeutige Positionierung eines Unternehmens und seiner Werte gegenüber den Mitbewerbern gehören zu den bedeutendsten Aufgaben des Managements. Dies gilt insbesondere auch für Messeauftritte und Events, aber auch am POS sowie in Beratungs- und Präsentationsräumlichkeiten, denn dort ist Markenerlebnis mit allen 5 Sinnen möglich und wirkt – verglichen mit anderen Kommunikationskanälen – am intensivsten. Wenn alle Parameter dieses Markenerlebnis positiv beeinflussen, gelingt beispielsweise schon beim Erstkontakt auf der Messe eine nachhaltige Investition in das Grundvertrauen einer Marke. Der Vortragende, Günther Schindler, berichtet aus seiner Erfahrung, welche Erwartungen Unternehmen an die Investitionen in Messeauftritte und eine wirksame „Marken-Erlebniswelt“ stellen. Praktische Tipps und Hinweise zu den Möglichkeiten der Erfolgskontrolle rundeten das komplexe Thema ab.

Günther Schinlder, Syma Symstem Austria

Der Vortragende

Günther Schindler ist Geschäftsführer der SYMA-System GmbH, die Teil eines internationalen Partnernetzwerks ist und Messeprojekte konzipiert, plant und realisiert. Die Lösungen reichen dabei vom kleinen Modulstand bis hin zu anspruchsvollen, designorientierten Großbauten und komplexen Shop-in-Shop-Konzepten. Mit der Entwicklung neuer Komponenten und Systeme für Laden- und Vitrinenbau, sowie Museumseinrichtungen hat sich SYMA-System während seiner knapp 50 Jahre dauernden Geschichte weltweit zum Hersteller von 3D-Präsentationssystemen etabliert.

Brand-Publishing

Markenkommunikation kennt (k)ein Wochende

Roland Bürger, Verlagsleiter des Weekend Magazins, erläutert in seinem Vortrag, warum Werbung in Zeitungen und Magazinen markentechnisch gesehen mehr als Lesestoff ist. Er erklärt, worauf es bei der Markenkommunikation in Magazinen ankommt, warum das Markenversprechen gerade dann, wenn die Menschen sich Zeit nehmen können, klar einzigartig, glaubwürdig und natürlich unverwechselbar kommuniziert werden muss. Er zeigt eindrucksvoll, wie man durch konsequentes Anwenden des Ursache-Wirkung-Prinzips gleichzeitig Vertrauen, Sympathie und Spannung aufbauen und damit bei den Lesern eine positive Vorstellung erzeugen kann;  kurz – Faszination ist dann erzeugt, wenn das Publikum nach „Belohnung“ durch die Marke schreit.

Roland Bürger, Weekendmagazin

Der Vortragende

Roland Bürger ist Verlagsleiter der Weekend Magazin GmbH für Wien, Niederösterreich und Burgenland und Spezialist für Corporate Publishing. In seiner 20-jährigen Berufserfahrung finden sich Referenzen aus den Bereichen Messe und Event, Marketing und Werbung und Schwerpunkte im New Business. Er beschäftigt sich bis heute mit Königsdisziplinen des Brand-Buildings.

Re-Branding

W24 – Mein Wien rebranded

Zu den wohl wichtigsten Aufgaben eines innovativen Brandmanagements zählt die Entwicklung einer eindeutigen „Markenpositionierung“, denn sie bewirkt letztlich, dass Produkte und Dienstleistungen im Gedächtnis der Kunden verankert werden. Die aktuellen Studien zeigen aber, dass auch gestandene Marken immer schneller ausgetauscht werden. Deshalb zeigt der CEO von W24 TV in seinem Referat, warum die einfache Darstellung dessen, was man hat und kann, nicht mehr reicht, sondern dass es darum geht, einen Logenplatz im Kopf der Kunden zu ergattern, um von dort aus die Entscheidungen positiv beeinflussen zu können.

Marcin Kotlowski, CEO W24

Der Vortragende

Marcin Kotlowski studierte Unternehmensführung und Wirtschaftsinformatik an der Wirtschaftsuniversität Wien und ist Magister der Betriebswirtschaft. In seiner beruflichen Laufbahn sammelte er Erfahrungen in der strategischen Beratung in Werbung und Marketing, als Geschäftsleiter der Echonet communication GmbH, als Mediensprecher von Ministerienkabinetts und Bundeskanzlerämtern und in der Funktion als Kommunikationsleiter. Heute ist  Marcin Kotlowski Geschäftsführer der Wien Holding Medien GmbH und CEO des Werbesenders W24.

(Foto: Leadersnet © Fellner)

Marken-Controlling

Markenführung und Brand-Controlling statt Marken Burn-out

In Zeiten wie diesen wird es zunehmend wichtiger, über den Tellerrand hinauszusehen, um herauszufinden, warum Marken immer öfter ihre Anziehungskraft verlieren. Wie entsteht ein Burn-out-Syndrom bei Produkten und Marken? Wie erkennt man die drei Phasen des Marken-Burn-out? Wie kann man Marken wieder mit emotionaler Symbolkraft aufladen? Hier beginnt wieder die Suche nach der eigenen Authentizität, denn gerade wenn Produkte und Dienstleistungen austauschbar werden, kommt es mehr und mehr auf die Person an, die eine Marke vertritt. Wie macht man aus einem Unternehmen eine Marke mit Symbolkraft? In diesem Vortrag erfahren Sie praxisnah, wie Unternehmen Warnhinweise für ein drohendes Marken-Burn-out erkennen, um rechtzeitig die richtigen Schritte für eine Neupositionierung einleiten zu können.

Manfred Enzlmüller, Gründer des Institutes DIE MarkenWertExperten

Der Vortragende

Manfred Enzlmüller ist diplomierter Kommunikationskaufmann, Diplom-Grafiker und Sachverständiger für Marketing und Wirtschaftswerbung und beschäftigt sich seit rund fünfzehn Jahren  mit der Bewertung von Marken sowie der methodischen Markenführung. Dieses Fachwissen schlägt sich u.a. in seinen zahlreichen Fachbüchern nieder und fließt heute in die Expertisen des Instituts für ganzheitliche Markenbewertung „DIE MarkenWertExperten” ein.

Markenpartnerschaften

Wie jede gute Marke lebt auch der Österreichische Markendialog von überzeugten Partnern, die die Veranstaltung mittragen und unterstützen. Bei diesen bedanken wir uns für die professionelle Zusammenarbeit und die damit geschaffene Möglichkeit, für Verständnis, Know-how und Entwicklung von ganzheitlicher Markenführung eine gemeinsame Plattform zu schaffen!